Rauhnächte - die Zeit des Zauberns und des Räucherns


"Räucherwerk ist die Essenz des Lebens, der Duft des Geistes" (Arvigo und Epstein)


Die Heilige Nacht hat eine ganz besondere Zeitenqualität. Für unsere Vorfahren war Weihnachten das Fest der Wiedergeburt der Sonne, in dieser Zeit war das Räuchern ein fester Bestandteil. 

Dem aromatischen Rauch wurden seit je magische und medizinische Eigenschaften zugeschrieben. 

Es gab vier Tage, an denen das Haus gründlich von oben bis unten geräuchert wurde. Aber auch der Mensch und das liebe Vieh kamen nicht zu kurz.

In diesem Räucherkurs wollen wir uns an zwei Abenden mit dem Brauchtum der Rauhnächte und dem Räucherwerk beschäftigen.

Fantasiereisen und Märchen sowie viele Anregungen für eigene Rituale bringen uns dem natürlichen Rhythmus der Natur wieder näher und entschleunigen.




Teilnehmerzahl
: mindestens 6 Teilnehmer, maximal 16 Teilnehmer, Vorkenntnisse sind nicht notwendig

Termine:
 19. November 2019 und 3. Dezember 2019, Beginn jeweils 19.30 Uhr

Kosten: gesamt 40,-€ inklusive Material

Kursleitung: 
Melanie Eisele, Heilpraktikerin und Naturpädagogin

zum Anmeldeformular